Schottland im Sommer.

Los geht’s neugierig und voller Wissensdurst in unser gemeinsames Tourabenteuer!

Tag 1 ~ Ankunft | Glenshee | Balmoral Castle | Ballater

Wir holen euch vom Edinburgh Flughafen ab und starten, mit bester Laune im Gepäck, in Richtung Norden zu den Cairngorm Mountains. Wir touren über den Firth of Forth Fjord, einem Meeresarm an der Ostküste Schottlands. Von unserem Aussichtspunkt genießen wir den ultimativen Blick über die Three Forth Bridges in die Weite. Einfach nur wow!

 

Aber das ist noch lange nicht alles, denn unsere nächste Augenpraline sind die sagenumwobenen, schottischen Highlands. Spürt mit uns die Magie der Landschaft! Lauscht der Natur, denn noch heute kann man die Heldengeschichten durch zahlreiche Baumwipfel flüstern hören. Es ist für uns Ehrensache, dass wir noch zum atemberaubenden Fotostopp in Glenshee halten. Dieses einzigartige Naturschauspiel ist überwältigend. Erholung pur, für Seele und Geist. Alltagsstress, was war das nochmal?

 

Danach lehnen wir uns wieder entspannt in unsere Sitze und beobachten im Vorbeifahren Land und Leute. Lag da nicht eben ein Hauch von Königlichem in der Luft? Auf jeden Fall! Na, da heißt es Krönchen gerade rücken, denn jetzt wird’s royal. Wir können evtl. den Sommersitz der Britischen Royals, das Balmoral Castle, besuchen. Ich liebe die Gegend von Deeside, weil es dort so wunderbar verträumt und romantisch ist. Grün und frei. Kein Wunder, dass es Prince Albert und Victoria ebenso erging und sie spontan ihr Herz an dieses zauberhafte Schlösschen verloren. Das war ganz sicher „Liebe auf den ersten Blick“.

Tag 2 ~ Speyside Cooperage | Outdoor Experience

Nach dem stärkenden Frühstück geht’s auch schon wieder flott weiter. Schließlich wollen wir ja Schottland erleben und lieben lernen. Unsere fröhliche Reisegruppe startet zur Speyside Cooperage. Die einzige schottische Küferei, die noch Whiskyfässer herstellt und repariert. Von einer Besuchergalerie aus könnt ihr dieses Holzspektakel hautnah mitverfolgen und bewundern. Echte Traditionskunst mit Liebe zum Genuss, damit das Naturholz auch langfristig seine formenden Geschmacksaromen abgibt. Man könnte sagen, dort wird das Zuhause des guten Schlucks gefertigt. So etwas sieht man nicht alle Tage. Vielleicht kehren wir danach noch in eine der Whisky Brennereien ein?

 

Mit etwas Zielwasser im Gepäck treffen wir auf einen echten Schotten. Ian Murray kennt die Landschaft der Caingorms wie kein anderer. Bis heute hat er bereits sechs Bücher zur Folklore der Cairngorm Highlands veröffentlicht. Wer also, wenn nicht er, kann euch auf eine unvergessliche Outdoorwanderung mitnehmen und dabei vom echten Schottland der Region berichten? Natur pur! Ian zeigt euch Einzigartiges, lasst euch einfach überraschen!

Tag 3 ~ Loch Ness | Beauly | Dornoch

Heute geht es zu Nessie. Wir machen uns auf entlang des Loch Ness und lassen uns überraschen, ob das weltberühmte Monsterchen uns auch begrüßt.

 

Wenn nicht, dann gibt es dennoch auch einiges Schönes zu sehen. Wir machen einen kurzen Halt am Urquhart Castle für einen Besuch oder Fotostopp. Wenn ihr mögt, könnt ihr auch mit der Jacobite Cruise ein kleines Stück auf Loch Ness selber schippern und alles noch ein wenig besser ins Auge fassen.

 

Vorher machen wir aber noch einen Abstecher zu den Clava Cairns. über 4.000 Jahre alte Steinkreise, die einem die Historie Schottlands absolut verdeutlichen. Die Schotten sind wirklich nicht von gestern.

 

Lunchstopp in Inverness und wir fahren weiter entlang des berühmtesten Sees Schottlands.

 

Weiter gehts dann nach Norden zu dem wunderhübschen Örtchen Beauly der damals von französischen Franziskaner Mönchen gegründet wurde „Beau Lieu“ ist auf französisch schöner Ort. Und daraus wurde Beauly.
Unser Nachtquartier ist in Dornoch.

Tag 4 ~ Falls of Shin | Ullapool | Inverewe Gardens

Heute wird es so ein richtig schöner Ausflug in die Natur. Wenn wir Glück haben, sehen wir heute Robben!! Und dann machen wir uns auf zu dem wunderschön neu designten Café bei Falls of Shin. An den Wasserfällen kann man zu bestimmten Zeiten die Lachse springen sehen.

 

Danach machen wir uns auf in Richtung Ullapool. Vorher halten wir aber noch am Knockan Crag Outdoor Museum. Ein Muss für Geologen und Fans der Erdentstehungsgeschichte.

 

Nach einem Bummel in Ullapool erwartet uns zunächst die Fahrt durch atemberaubende Landschaft und dann ein Blumenmeer im Inverewe Garden, einem der nördlichst gelegenen botanischen Gärten der Welt. Farbenfröhlich und vor allen Dingen überraschend zeigt sich die Pflanzenpracht von ihrer schönsten Seite. Von dort ist es nicht mehr weit bis Gairloch.

Tag 5 ~ Rossshire | Eilean Donan Castle | Glencoe | Kelpies | Edinburgh

Heute wird es nochmal landschaftlich schön. Wir machen uns zunächst auf durch das wunderschöne Rossshire in Richtung Eilean Donan Castle, einer Niederungsburg in der Nähe von Dornie, einem kleinen Dorf in den westlichen Highlands. Das Besondere? Die Burg liegt auf einer kleinen Landzunge, die bei Flut zu einer winzigen Insel wird. Dann ist sie nur über eine steinerne Fußgängerbrücke zu erreichen. Ein einzigartiges Bauwerk in unbeschreiblich schöner Kulisse. Ein Postkartenmotiv zum Anfassen.

 

Danach geht es weiter mit tollen Ausblicken. Direkt vorbei an Fort William bis ins geschichtsträchtige Glencoe, eines der beeindruckendsten Täler. Um die Ecke erwartet uns dann ein noch schöneres, versprochen! Ein Ort, an dem die Geschichte noch wie in einem fließenden Übergang von gestern, über heute ins morgen lebt. Ein absolutes Schmankerl, das man nicht verpassen sollte. Über Stock und über Stein. Direkt auf den Spuren von James Bond. „007 sind Sie bereit?“

 

Lust auf einen Stopp bei den wunderschönen Kelpie Skulpturen in der Nähe von Grangemouth? Na, das lassen wir uns natürlich auch nicht entgehen. Auf die Plätze, Foto los! Unser Urlaubsalbum möchte doch reichlich bestückt werden. Was denkt ihr? Was echte Kelpies sind, erfahrt ihr dann auch aus erster Hand. Was diese mit Kindern und Seeleuten am Hut hatten, verraten wir euch auch. Unser sagenhaftes Schottland zaubert unendlich viel Erzählenswertes aus seinem Märchenkoffer. Neugierig? So soll es sein!

 

Danach geht es aber ab in die Hauptstadt Schottlands…

Tag 6 ~ St. Andrews | Forth Bridges | Edinburgh

Heute kann man einen Tagesausflug an den berühmten Küstenort St. Andrews machen. St. Andrews ist nicht nur berühmt, weil William da seine Kate kennengelernt hat – sonder weil dort auch die Wiege des Golfspiels ist. Und es war ein wichtiger christlicher Ort mit Bischofssitz, Abtei und Castle. Die Universität ist eine der ältesten im Englischsprachigen Bereich und die erste in Schottland.

 

Davon sind nur noch Ruinen übrig, da es währen der Reformation zerstört wurde, aber die Uni ist nach wie vor stark gefragt, was St. Andrews zu einem eklektischen Ort macht. Dort gibt es für alle etwas – für jung für alt für hip für hop. Es gibt Gärten, kleine Gassen, Fischerdorf-Atmosphäre und weltoffenen Glamour.

 

ODER wenn ihr das Gefühl habt, ihr seid genug gefahren, verbringt einfach mal den Tag in Edinburgh. Dort gibt es auch enorm viel zu sehen!

Tag 7 ~ Edinburgh (geführte Stadttour optional)

Heute können wir euch noch mit eine(r/m) unsere tollen Kollegen einen Edinburgh Spaziergang organisieren.

 

Man könnte Edinburgh eigentlich als eine einzige, große Sehenswürdigkeit bezeichnen. Überall gibt es etwas zu entdecken, erkunden und bewundern. Ob mittelalterliche Altstadt, welche auf einem Vulkanberg gelegen oder georgianische Neustadt, in Edinburgh begibt man sich bereits beim Betreten des historischen Bodens in eine andere Welt. Einfach schottischschön. Aber man muss schon mehrfach wiederkommen, um die gesamte Vielzahl an bedeutenden Bauten und geschichtlichen Begebenheiten kennenzulernen. Kultur pur!

 

Denn das Edinburgh Castle, der Royal Mile, die St Giles’ Cathedral und der Holyrood Palace sind nur ein Bruchteil des kulturellen Angebots in dieser zauberhaften Stadt. Dort geben sich traditionelle Geschichte und moderne, schottische Kultur die Hand. Museen, Theater, Festivals, in Edinburgh ist immer was los. Ein wahres Zuckerstück Schottlands, in dem sowohl Vergangenheit gefeiert, als auch brandneue Trends geboren werden. Der Buchdruck und die Enzyklopädie Britannica ist nur eines, der enorm entscheidenden Kapitel der Stadtgeschichte.

 

Wusstet ihr, dass in Edinburgh zahlreiche, namhafte Schriftsteller ihre Wirkungsstätte hatten oder sogar noch heute haben? Man kann sofort nachvollziehen, dass die Autoren von „Sherlock Holmes & Dr. Watson“, „Dr. Jekyll & Mr. Hyde“ und auch „Harry Potter“ hier ihre ersten Inspirationen und Ideen fanden. Ja, Edinburgh überrascht und begeistert alle.

 

Den Nachmittag könnt ihr euch gemütlich selber gestalten.

 

Rückfahrt zum Airport mit Sean ~ Er holt euch vom Hotel ab, wo ihr euer Gepäck gelassen habt und liefert euch (hoffentlich) glücklich und erholt am Flughafen ab!
Wir sagen „Haste Ye Back“!

INFO

Juni Tour:
23.06. – 29.06.2019

 

Dauer der Tour:
7 Tage / 6 Übernachtungen

max. Teilnehmer: 6 Personen

Kosten pro Person: ab £1.650,-

 

Fahrer: Sean
Reiseleitung: Beryl (deutschsprachig)
Dinner, Bed & Breakfast
Zusätzlicher lokaler Guide an 1 Tag

JETZT BUCHEN
Machen wir uns gemeinsam auf die Reise ins märchenhafte Schottland!