Für Schlossherren, Burgfräuleins und Naturliebhaber.

„My home is my castle“ konnten die alten, schottischen Clans felsenfest von sich behaupten. Imposante Wohnsitze in atemberaubender Natur.

 

Machen wir uns auf den Weg!

Tag 1 ~ Willkommen in Edinburgh | Dumbarton Castle | Inveraray

Wir treffen uns als Gruppe in Edinburgh je nach Anreise und starten unser herrschaftliches Abenteuer mit dem Dumbarton Castle, einer geschichtsträchtigen Festung in der schottischen Stadt Dumbarton. Ein landestypisches Denkmal und wahres Naturspektakel, denn das Bauwerk nimmt einen mächtigen Basaltfelsen vulkanischen Ursprungs am Ufer des Clyde ein. Das muss man gesehen haben! Weiter geht’s nach Luss, einem kleinen Dorf in einem wunderschönen Naturschutzgebiet. See und Berge, grün und ruhig. Sagenhaft schön! Der perfekte Ort, um einfach mal den Moment auf ewig in Erinnerung zu genießen. Unser nächster Stopp ist die Loch Fyne Oyster Bar, zum Lunch, ein echtes Original an der Westküste Schottlands. Über die Lande hinaus bekannt für seine fangfrischen Meerestiere und Speisen, mehrfach mit Qualitätslabeln ausgezeichnet. Na, da bekommt man Appetit, oder? Auf was warten wir also noch? Unseren Tagesabschluss verbringen wir gemeinsam in Inveraray, einem zauberhaften Örtchen an den Ufern des Loch Fyne. Saisonale, regionale Küche rundet das Erlebte schmackhaft ab. Wer mag, gönnt sich noch ein Weilchen am Ufer und blickt schon mal gespannt und voller Vorfreude in den nächsten Tag.

Tag 2 ~ Kilmartin Glen | Glenfinnan | Mallaig

Ausgeschlafen beginnen wir unseren zweiten Tourtag mit dem historisch interessanten Kilmartin Glen, einem weitläufigen Tal in der ehemaligen Grafschaft Argyll. Wir begeben uns auf die Spuren des Neolithikums, träumen uns in vergangene Zeiten und lernen Allerhand über Sitten und Bräuche der alten Schotten. Ein echtes Naturschauspiel, denn dieses schöne Fleckchen Schottland wurde in der Vergangenheit von Gletschergewalten und Menschenhand geschaffen. Heute kann man dort flache Hügel und zahlreiche Seen bestaunen. Ein wahres Wunder aus alten Zeiten. Lunch-Break machen wir in Oban, eine kleine Stadt ebenfalls an der Westküste. Wir finden sie in einer Bucht, die der kleinen Insel Kerrera vorgelagert ist. Man nennt sie auch „das Tor zu den westlichen Inseln“. Ein Stück Rom in Schottland? Lasst euch vom besonderen Wahrzeichen im Stil der Antike überraschen! Lust auf Magie? Dann sind wir beim Glenfinnan Viadukt genau richtig. Mit 380 Metern Länge wohl eine der berühmtesten Eisenbahnbrücken der Welt, bekannt aus den erfolgreichen Harry Potter Verfilmungen, über die der Hogwarts-Express seine Zauberschüler ins gleichnamige Internat beförderte. Aber nicht nur das macht diese alte Steinbrücke zu dem, was sie für ihre Bewunderer ist. Eine zauberhafte Landschaft umgibt die Brückenschönheit. Ein echtes Prachtstück! Danach geht es ans Wasser, wir übernachten in Mallaig mit tollem Blick aufs Meer. Den Abend lassen wir entspannt im Hotel ausklingen.

Tag 3 ~ Skye | Eilean Donan Castle | Gairloch

Nach einem landestypischen Frühstück starten wir in unseren dritten Tourtag. Wir nehmen die Fähre von Mallaig nach Armadale. Den Fahrtwind im Gepäck atmen wir eine ordentliche Seeprise ein. Ja, so riecht Urlaub. geht’s weiter mit den Fairy Pools of Skye. Zahlreiche, kleine Pools und Wasserfälle, die sich über einen Kilometer Länge ziehen. Eingerahmt von naturschöner Bergidylle sind sie nicht selten Ausgangspunkt für phantasievolle Geschichten und Träume. Nicht umsonst sagt man, dass dort in unbeobachteten Momenten märchenhafte, winzige Feen ihr Bad nehmen. Vielleicht haben wir ja Glück und erspähen eine der Winzlingsdamen. Noch ein wenig Glitzerstaub im Auge fahren wir weiter und machen Fotostopp am Eilean Donan Castle, einer Niederungsburg in der Nähe von Dornie, einem kleinen Dorf in den westlichen Highlands. Das Besondere? Die Burg liegt auf einer kleinen Landzunge, die bei Flut zu einer winzigen Insel wird. Dann ist sie nur über eine steinerne Fußgängerbrücke zu erreichen. Ein einzigartiges Bauwerk in unbeschreiblich schöner Kulisse. Ein Postkartenmotiv zum Anfassen. Über eine tolle Route mit vielen, typisch schottischen Augenblicken erreichen wir Gairloch, ein bezaubernder Ort an der Nordwestküste Schottlands. Am Ufer von Loch Gairloch gelegen empfängt uns mit offenen Armen und ist optimaler Ort für einen gemütlichen Tourausklang.

Tag 4 ~ Inverewe Gardens | Corrieshalloch Gorge | Falls of Shin | Dornoch

Heute erwartet uns zunächst ein wunderschöner Küstenblick beim Frühstück und dann ein Blumenmeer im Inverewe Garden, einem der nördlichst gelegenen botanischen Gärten der Welt. Farbenfröhlich und vor allen Dingen überraschend zeigt sich die Pflanzenpracht von ihrer schönsten Seite. Am liebsten würde man sich einen Arm voll mitnehmen nach Ullapool, diesem magischen Küstenort am Loch Broom. Doch erstmal bereit für ein neues Abenteuer? Dann halten wir erstmal an der Corrieshalloch Gorge, einer tiefen und geschichtsträchtigen Schlucht mit Wasserfall und Hängebrücke aus dem 19. Jahrhundert. Ein Highlight sowohl für Natur- als auch Architekturliebhaber. Der Blick hinein und in die Weite lohnt sich gewiss. Nach einem Bummel in Ullapool machen wir uns auf gen Falls of Shin in der Hoffnung ein paar Lachse springen zu sehen. Vorher halten wir aber noch am Knockan Crag Outdoor Museum. Ein Muss für Geologen und Fans der Erdentstehungsgeschichte. Und dann habenwir uns aber einen Kaffee im wunderschön neu designte Café bei Falls of Shin verdient. Für den Abend machen wir uns auf in Richtung Dornoch, zur Ostküste Sutherlands. Geschafft, aber glücklich findet auch der vierte Tourtag seinen verdienten Abschluss. Auf ein Neues morgen!

Tag 5 ~ Dunrobin Castle | BlackIsle Brewery | Ballater

Wenn wir Glück haben, sehen wir heute Robben!! Und dann sind wir auch schön auf dem Weg zum Dunrobin Castle. Ein schönes Herrenhaus im Burgstil, was noch immer im Familienbesitz ist. Die Gärten sind ebenfalls wunderschön und vor allem gibt es hier täglich super interessante Falknerei Vorstellungen die nicht zu verpassen sind.
Danach haben wir uns mal ein lokales Bierchen verdient und machen Halt bei der Black Isle Brauerei, umgeben vom wunderschönen, schottischen Hochland. Hier wird noch mit Herz, Verstand und nur mit den besten und frischesten Zutaten gebraut. Alles aus biologischem Anbau natürlich. Eine kleine, kreative Brauerei, die Tradition und Zukunft vereint. Innovation, die man auf jeden Fall schmeckt.
Später fahren wir durch das historisch in der Zeit stehengebliebene Örtchen Cawdor. Der Ort und seine Umgebung sind geschichtsträchtig. Sagt euch Macbeth etwas? Mehr wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten. Danach lasst uns zur Knockando Wool Mill fahren. Eine echte historische Wollmühle, wo man live bestaunen kann, wie das Handwerk des Wolleherstellens noch heute mit Liebe und Tradition gelebt wird. Und dann geht’s durch ein bisschen Speyside nach Deeside. Ein landschaftlich total erhebender Abschluss für einen wunderschönen Tag.

Tag 6 ~ Speyside Whisky | Deeside Wandern | Ballater

Heute stürzen wir uns nun endlich ins Whisky Vergnügen in Speyside. Wir besuchen die Ballindalloch Brennerei zu einer privaten Führung mit Tasting.
Anschließend erkunden wir die wunderschöne Gegend Speyside und machen uns in Richtung der Cairngorms auf.
In Ballater treffen wir den Mann der Deeside wie seine Westentasche kennt, Ian Murray und wir machen eine kleine Wanderung mit ihm, so dass er uns toll über die fast verlorene Folklore der Gegend erzählen kann.
Vielleicht erhaschen wir noch einen Blick vom Balmoral Castle bevor wir uns wieder auf zu unserer Unterkunft in Aberlour machen.

Tag 7 ~ Dunkeld | Edinburgh Pub Crawl | Abschieds Dinner

Wir fahren nun durch die tolle Gegend Glenshee’s bis nach zur Hauptstadt Schottlands. Mittagspause machen wir in Dunkeld wo wir die wunderschöne Kathedrale besuchen können und auch so das hübsche alte Dörfchen erkunden können. Auf dem weiteren Weg machen wir so einige Fotostopps und halten natürlich an den Forth Brücken.
Die Hauptstadt ruft, auf nach Edinburgh! Idyllisch an der Küste gelegen, kann Schottlands zweitgrößte Stadt mit einem bunten Potpourri an Sightseeing aufwarten. Ob historische Bauwerke, echte Schotten, Küstenflair oder vieles mehr. Edinburgh ist immer einen Besuch wert und glänzt von seiner schönsten Seite. Was mag man an solch einem Tag noch mehr?
Wir checken dann in der Edinburgh Unterkunft ein und jeder kann sich frisch machen.
Edinburgh selber erkunden wir dann kulinarisch bei einer Gin Tour und einem historischen Pub Crawl mit tollen Geschichten bevor wir uns dann zu unserem tollen Abschiedsdinner niederlassen und die Reise feierlich ausklingen lassen.

Tag 8 ~Abreise

Mit geballtem Schottland im Reisegepäck heißt es Abschied nehmen nach dieser schönen Zeit. Denn jedes Reisewunder hat einmal sein Ende. Doch bleibt nicht eines für immer?

 

Genau, die Erinnerung im Herzen.

INFO

Juni Tour:
02.06. – 09.06.2019

 

Dauer der Tour:
8 Tage / 7 Übernachtungen

max. Teilnehmer: 6 Personen

Kosten pro Person: ab £1.600,-

Einzelzimmer-Zuschlag: £150,-

 

Fahrer: Sean
Reiseleitung: Beryl (deutschsprachig)
Dinner, Bed & Breakfast
Zusätzlicher lokaler Guide an 1 Tag

JETZT BUCHEN
Machen wir uns gemeinsam auf die Reise ins märchenhafte Schottland!